Militär

Israel hat angeblich Waffenlager in Syrien bombardiert
Montag, 8. Dezember 2014
Die israelische Luftwaffe hat bei einem Angriff auf syrischem Gebiet ein Waffenlager zerstört. Darin sollen sich Flugabwehr-Raketen und Drohnen befunden haben, die für die islamistische Hisbollah-Miliz im Libanon bestimmt waren. Das berichteten heute syrische Oppositionsgruppen. Aus Jerusalem gab es zu der mutmaßlichen Militäraktion keinen Kommentar. Die Luftwaffe des jüdischen Staates hatte seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges vor drei Jahren schon mehrfach Ziele im Nachbarland angegriffen, um eine Aufrüstung der Hisbollah zu verhindern.
Israel-Video des Tages: Angriff nahe Damaskus
Montag, 8. Dezember 2014

Diese Aufnahmen waren im staatlichen syrischen Fernsehen zu sehen: Angeblich entstanden sie am Sonntag beim Angriff israelischer Kampfflugzeuge auf ein Waffenlager. Es befand sich in der Nähe des Flugplatzes der syrischen Hauptstadt Damaskus. Zu sehen sind mehrere heftige Explosionen. Das israelische Militär gibt – wie bei ähnlichen Vorfällen in der Vergangenheit – dazu keinerlei Stellungnahme ab.

Direkt zum Video hier klicken!

Jüngster Sohn Netanjahus muss zur Armee
Freitag, 5. Dezember 2014
Der jüngste Sohn des israelischen Regierungschefs Benjamin Netanjahu, Avner, muss seinen dreijährigen Militärdienst antreten. Der Premierminister hat ihn zusammen mit seiner Frau Sara und dem ältesten Sohn Yair zum Rekrutierungszentrum in Jerusalem begleitet. Avner beginnt dort seinen Militärdienst in der Aufklärungseinheit. Netanjahu räumte gegenüber Journalisten ein, dass er sich um seinen Sohn Sorgen mache.
Israel setzt Suche nach vermisstem Soldaten Guy Hever fort
Mittwoch, 3. Dezember 2014
Israel versucht erneut, ein Rätsel zu lösen: Vor 17 Jahren verschwand auf den Golanhöhen ein israelischer Soldat. Von dem damals 20-jährigen Unteroffizier fehlt seither jede Spur. Wie der israelische Fernsehsender Kanal 2 berichtet, werden momentan zwei Minenfelder in der Nähe von Had Nes untersucht. Dort war Guy Hever damals stationiert. Auch aus der Luft wird diese Gegend genauer untersucht. Die Armee hofft dadurch Hevers Gewehr aufzuspüren.

Israel-Video des Tages: Kampfsoldat in 90 Sekunden
Montag, 1. Dezember 2014

In unserem heutigen Video erleben Sie mit, wie ein junger Mann die anspruchsvolle Ausbildung zum Kampfsoldaten in der israelischen Verteidigungsarmee absolviert. 18 Monate dauert das Training, um aus dem Zivilisten Dan einen qualifizierten Fachmann für Such- und Rettungsaufgaben im Heimatfront-Kommando zu machen. Die Armee hat seine wichtigsten Stationen in 90 Sekunden zusammengefasst. Entstanden ist ein sehenswerter Kurzfilm.

Direkt zum Video hier klicken!

Mit Gadi Eisenkot wird ein erfahrener Kämpfer Militärchef
Sonntag, 30. November 2014
Der 54-jährige Gadi Eisenkot (Foto) wird Generalstabschef der israelischen Armee. Er ersetzt im Februar Benny Gantz, dessen vierjährige Amtszeit ausläuft. Das haben Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Mosche Ya'alon am Samstagabend offiziell bekannt gegeben. Der „oberste Soldat“ hat eine Schlüsselstellung für die Verteidigung des jüdischen Staates inne. Eisenkot gilt als erfahrener, besonnener Kommandeur.
Israel-Video des Tages: Spezialeinheit befreit Geiseln
Donnerstag, 27. November 2014

Immer wieder versuchen Terrorgruppen nach Israel einzudringen, um Zivilisten zu entführen. Die israelische Armee hat Spezialeinheiten, die darauf trainiert sind, mit solchen Bedrohungen fertig zu werden. Unser heutiges Video zeigt die Lotar Counter-Terrorism Unit bei einer Übung. Es geht darum, Geiseln in einem Bus aus den Händen von Terroristen zu befreien. „Wir sind auf alle denkbaren derartigen Szenarien vorbereitet“, heißt es dazu bei der Armee.

Direkt zum Video hier klicken!

Israel-Video des Tages: Langer Marsch der Drusen
Montag, 24. November 2014

Das „Herev“-Bataillon der israelischen Verteidigungsarmee besteht vollständig aus drusischen Soldaten. Die Drusen sind eine eigenständige, nicht-jüdische Religionsgemeinschaft, die im Norden Israels lebt und loyal zum Staat steht. Nun feierte „Herev“ das 40-jährige Bestehen. Eine Einheit absolvierte in 18 Stunden einen 60-Kilometer-Marsch, um danach ihre Mützen (Berets) in Empfang zu nehmen. Dabei entstand unser heutiges Video.

Direkt zum Video hier klicken!

Darf Gott mit in den Krieg ziehen?
Freitag, 21. November 2014
Bestimmt Gott, was Politik zu sein hat? Oder gibt die Politik die Grenzen vor, innerhalb derer Gott wirkt? Führt Gott sein Volk Israel in den Krieg? Oder zieht das Volk den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs in seine Kriege mit? Sind Israels Feinde automatisch Gottes Feinde? Fragen, über denen sich Israels Gesellschaft den Kopf zerbricht und uneins ist...
Israel-Video des Tages: Hilfe auf den Philippinen
Freitag, 7. November 2014

Genau vor einem Jahr, am 7. November 2013, traf der Taifun „Hayan“ die Philippinen und richtete schwerste Verwüstungen an. Die israelische Armee entsandte ein großes Rettungsteam, bestehend aus Katastrophenhilfe-Experten, Ärzten und weiterem medizinischen Personal. Die Israelis retteten Menschenleben, versorgten Schwerverletzte, und im Feldlazarett kam sogar ein Junge zur Welt, der den Namen „Israel“ erhielt. Unser heutiges Video erinnert an den erfolgreichen Hilfseinsatz.

Direkt zum Video hier klicken!

Katz droht: Wir bomben den Libanon in die Steinzeit
Donnerstag, 6. November 2014
Die Streitigkeiten zwischen der israelischen Regierung und der Hisbollah-Miliz im Libanon eskalieren – zumindest verbal. Nachdem Hisbollah-Führer Nasrallah öffentlich angekündigt hatte, am ersten Tag eines künftigen Krieges alle Flug- und Seehäfen Israels mit Raketen zu beschießen, schlug nun Israels Verkehrsminister Yisrael Katz (Foto) zurück: Er drohte damit, den Libanon im Falle eines Angriffs zurück in die Steinzeit zu bombardieren.
Gazastreifen ist nach Raketenbeschuss abgeriegelt
Sonntag, 2. November 2014
Israel hat die Grenzübergänge Kerem Schalom (Foto) und Erez zum Gazastreifen vorläufig geschlossen. Grund ist der Einschlag einer Rakete in der Region Eschkol am Freitagabend. Es ist bereits die zweite Verletzung des Waffenstillstands seit dem Ende der Militäroperation „Starker Fels“ Ende August. Da Ägypten den Übergang Rafah ebenfalls gesperrt hat, ist der Gazastreifen derzeit vollkommen isoliert.