Peres bezog seine neue Residenz

Dienstag, 17. Juli 2007 |  ih Redaktion
Israels neuer Staatspräsident Schimon Peres bezog gestern die Präsidentenresidenz in Jerusalem. Er widmete sich zuerst den Hausangestellten, von denen er jeden einzelnen begrüßte und sich über deren Aufgabengebiete erkundigte. Außerdem meinte er, dass die Präsidentschaft erfordere, alles Erdenkliche zu tun, um die Bevölkerung nicht zu enttäuschen. Bis Sonntagnachmittag trug die Webseite des Präsidenten noch immer den Inhalt über den ehemaligen Präsidenten Mosche Katzav und seine Frau Gila, erst nach der Vereidigung wurde dieser Inhalt auf Peres angepasst. Eine Biografie über Sonja Peres wird wahrscheinlich nicht zu finden sein, denn sie hält sich seit jeher aus den politischen Angelegenheiten ihres Mannes heraus und nimmt nie an öffentlichen Anlässen teil.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.