Kampfhubschrauber von Kugel getroffen

Sonntag, 16. März 2008 |  ih Redaktion
Ein Kampfhubschrauber der israelischen Luftwaffe ist am Freitag von einer Gewehrkugel getroffen worden, als dieser über dem Gazastreifen im Einsatz war. Die Kugel aus einem einfachen Gewehr traf den Hubschrauber an einer für das Fluggerät ungefährlichen Stelle. Der Vorfall wird jetzt tiefgründig untersucht, entsprechende Maßnahmen sollen danach eingesetzt werden, um solche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden. Ein Kugel an einem überlebenswichtigen Punkt der Hubschraubers kann diesen zum Absturz bringen. Für die Terroristen im Gazastreifen sind diese Hubschrauber, von denen aus auf die Kassam-Terrorzellen gefeuert werden, das perfekte Ziel. In der Luftwaffe wurden deshalb schon Begrenzungen im Flug eingeführt, dementsprechend diese Hubschrauber nur ab einer gewissen Höhe über dem Gazastreifen fliegen dürfen, um einen Abschuß zu verhindern.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.