Gute Beziehungen sind uns "nicht in den Schoss gefallen"

Dienstag, 18. März 2008 |  ih Redaktion
Die deutsche Bundeskanzlerin ist in Israel sehr beliebt. Das liegt nicht nur an Angela Merkel persönlich, sondern auch daran, dass Deutschland im Ganzen in Israel ein gutes Image hat. Die Bundeskanzlerin betonte, dass uns die guten und engen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland nicht in den Schoß gefallen sind, sondern durch beharrliche Versöhnungsarbeit zustande gekommen seien. So unterzeichnete sie mit Israel ein Abkommen, wonach das deutsche und israelische Kabinett wenigstens einmal im Jahr eine gemeinsame Kabinettsitzung abhalten will, um die Beziehungen zwischen Israel und Deutschland weiter zu vertiefen. Auf einer Pressekonferenz sagte die Kanzlerin, dass der palästinensische Raketenbeschuss und der israelische Siedlungsbau Hindernisse zu einem Friedensabkommen zwischen beiden Seiten darstellen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.