Deutsche Politiker engagieren sich anlässlich des 60. Jahrestages der Staatsgründung Israels

Freitag, 28. März 2008 |  ih Redaktion
Auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Prof. Gert Weisskirchen formierte sich ein Gremium von Schirmherren und Schirmdamen, um die öffentliche Aufmerksamkeit auf den 60. Jahrestag der Staatsgründung Israels zu lenken und die parteiübergreifende Sympathie der Deutschen mit Israel zu bekunden. Das "Schirmherrengremium" wird daher in diesem Jahr eine Reihe von Jubiläumsveranstaltungen begleiten und unterstützen. Das Gremium setzt sich zusammen aus Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung (CDU), Dr. Hans-Jochen Vogel, Bundesminister a.D. (SPD), Dr. Otto Graf Lambsdorff, Bundesminister a.D., Ehrenvorsitzender der FDP, Dr. Antje Vollmer, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a.D. (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) und Petra Pau – Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Mitglied des Vorstandes der Bundestagsfraktion DIE LINKE. Das Gremium wird unterstützt von den Bundestagsabgeordneten Eckart von Klaeden – Bundesschatzmeister der CDU, Mitglied der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe, Prof. Gert Weisskirchen – Persönlicher Beauftragter des OSZE-Vorsitzenden zur Bekämpfung des Antisemitismus, Mitglied der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe (SPD), Dirk Niebel – Generalsekretär der FDP, stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe und Jerzy Montag – Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe (Bündnis 90/DIE GRÜNEN). Das gemeinsame Grußwort des Schirmherrengremiums zum 60. Jahrestag der Staatsgründung Israels lautet: "Vor 60 Jahren, am 14. Mai 1948, wurde die Gründung des jüdischen Staates Israel ausgerufen. Wir gratulieren dem israelischen Volk zu diesem Jubiläum. Dieses Ereignis wollen wir gemeinsam feiern. Als Freunde Israels haben wir die Schirmherrschaft für Veranstaltungen im Jubiläumsjahr übernommen. Damit möchten wir als Deutsche unsere Verbundenheit mit dem Staat Israel und seiner Bevölkerung zum Ausdruck bringen. Mit unserem Engagement wollen wir die bisherige enge Zusammenarbeit zwischen Israel und Deutschland in Zukunft weiter vertiefen und insbesondere unserer Hoffnung für eine friedliche Zukunft des Landes Ausdruck verleihen."

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.