Gasmasken-Verteilung könnte verschoben werden

Donnerstag, 11. September 2008 |  nai news
Meinungsunstimmigkeiten zwischen dem Verteidigungsministerium und dem Finanzministerium könnten dazu führen, dass die Wiederausgabe der Gasmasken verschoben wird. Die Gasmasken-Verteilung, die schon im April hätte stattfinden sollen, wurde jetzt im Januar 2009 angesetzt, könnte aber nun verschoben werden, da es eine interne Meinungsverschiedenheit der für das Budget zuständigen Abteilungen innerhalb des Verteidigungs- sowie Finanzministeriums gibt. Der Vizeverteidigungsminister Matan Vilnai sagte: „Wir müssen diese Angelegenheit für ein und alle Mal begradigen. Wir müssen sicherstellen, dass jeder Bürger eine funktionierende Gasmaske Zuhause hat, damit die Entscheidungsträger sich nicht um dieses Problem kümmern müssen, sollte es zu einer Notsituation kommen. Das würde ihnen Zeit geben, sich in einem solchen Fall um andere Angelegenheiten zu kümmern.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.