Peres anstatt Livni nach Kairo

Mittwoch, 22. Oktober 2008 |  ih Redaktion
Weil Ministerpräsident Ehud Olmert nicht mehr handlungsfähig ist und Zippi Livni noch keine Regierungskoalition bilden konnte, wird Staatspräsident Schimon Peres das Vakuum ausfüllen und nach Ägypten reisen, um mit dem ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak über den Friedensprozess und über die Freilassung von Gilad Shalit zu konferieren, der immer noch von den Hamas-Palästinensern festgehalten wird. Weil Zippi Livni noch keine Position hat, kann sie das Vorhaben von Peres nicht verhindern. Peres gab Zippi Livni am letzten Montag weitere zwei Wochen Zeit, um eine Regierungskoalition auf die Beine zu stellen. Sollte ihr das nicht gelingen, müssen in 90 Tagen Neuwahlen stattfinden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.