Israel müsse sich auf militärischen Schlag gegen Iran vorbereiten

Mittwoch, 18. März 2009 |  ih Redaktion
Der Generalstabschef Israels, Gaby Ashkenasi, sagte seinen amerikanischen Gastgebern, dass trotz diplomatischer Bemühungen, den iranischen Atomplan zu stoppen, der jüdische Staat keine Wahl habe und sich auf eine militärische Operation vorbereiten müsse. Bei einem Treffen mit dem US-Gesandten für die Golfregion und ehemaliger US-Botschafter in Israel, Dennis Ross und der Außenministerin Hillary Clinton, sagte Ashkenasi, dass Israel an einer friedlichen und diplomatischen Lösung dieser Krise interessiert sei, aber unter keinen Umständen einen mit Atomwaffen ausgerüsteten Iran tolerieren könne. Andere israelische Experten meinen jedoch, dass die diplomatischen Bemühungen in den letzte fünf Jahren keinen Erfolg hatten, die noch verbleibenden Monate bis der Iran eine Atomwaffe hat, daran nicht viel ändern werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.