Ägypten nimmt doch an Feierlichkeiten teil

Montag, 23. März 2009 |  ih Redaktion
Wegen der abgebrochenen Verhandlungen um den Gefangenenaustausch und die gescheiterte Waffenruhe im Gazastreifen, wollte Ägypten eventuell die Feierlichkeiten zum 30. Jahrestages des Friedensvertrages zwischen Israel und Ägypten boykottieren. Jedoch wird der ägyptische Botschafter in Israel, Yasser Reda, an einem Seminar diesbezüglich an der Hebräischen Universität sowie an einem Empfang des Außenministeriums teilnehmen. Gestern erst hatte Reda seine Teilnahme bestätigt. Die ägyptische Botschaft in Tel Aviv hatte aus Anweisungen aus Kairo gewartet. In Ägypten selber wird der Friedensvertrag zwischen den beiden Ländern nicht gefeiert.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.