Zu oft in Israel - Einwanderungspflicht

Dienstag, 24. März 2009 |  ih Redaktion
Es ist zwar gut, dass Juden als Touristen Israel besuchen. Doch manche Juden besuchen Israel so oft und jeweils lange Zeit im Jahr, dass Israels Innenministerium diese Juden nun auffordert, ganz nach Israel einzuwandern, denn man kann nicht als Jude das sichere Leben in Israel genießen ohne Israeli zu werden, wer das nicht tut, muss demnächst einen relativ hohen Geldbetrag in Israel deponieren. Wer sich länger als 180 Tage im Jahr in Israel aufhält, kann am Flughafen dazu aufgefordert werden Zwangseinzuwandern oder wieder ins Ausland zurückgeschickt werden. Besonders in den letzten Wochen hatte ein Rechtsanwaltsbüro in Tel Aviv, dass sich auf Einwanderungsfragen spezialisiert hat, einen Anstieg in Bitten um Hilfe in gerade solchen Fällen zu verzeichnen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.