Neue EU-Außenministerin: Auch Jerusalems Altstadt besetztes Gebiet

Sonntag, 20. Dezember 2009 |  ih Redaktion
Die neue EU-Außenministerin Catherine Ashton erklärte in Straßburg in ihrer Rede zu ihrer Amtseinführung, dass Ostjerusalem, damit meint sie Jerusalems Altstadt, genauso wie die Westbank Judäa und Samaria von Israel besetztes Gebiet sei. Außerdem sei die EU gegen die Zerstörung von illegal gebauten Häusern arabischer Einwohner, oder deren Ausweisung aus Häusern und natürlich gegen den israelischen Sicherheitszaun. Ein holperiger Anfang der Beziehungen mit Israel - Israels Vize Außenminister Danny Ayalon konterte sofort, dass wenn die EU einseitige Schritte unternehmen sollte und den Palästinenserstaat ohne Israels Zustimmung erklären, damit für Israel alle seit dem Oslo-Abkommen gemachten Beschlüsse hinfällig wären. Ayalon meinte auch, dass das antike Rom es nicht schaffte, die Juden von Jerusalem zu trennen und der EU dies auch nicht gelingen wird.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.