Recht auf Rückkehr muss anerkannt werden

Mittwoch, 23. Februar 2005 | 
Der neue Botschafter Jordaniens in Israel, Dr. Ma´aruf Bakhit (57), meinte gestern bei seiner ersten Pressekonferenz nach seiner Ankunft in Tel Aviv, dass Israel das Rückkehrrecht der 1948 während des Unabhängigkeitskrieges nach Jordanien geflohenen Araber anerkennen müsse. Jordanien trenne jedoch zwischen der Anerkennung des Rückkehrrechts und der Verwirklichung dessen, worüber beide Seiten zu verhandeln hätten. Obwohl Jordanien nicht von Israel erwartet, Millionen von Flüchtlingen – d.h. die Flüchtlinge und deren Nachkommen – zurückkehren zu lassen, plane Jordanien eine Rückkehr der Araber, die 1967 aus dem Gazastreifen und der so genannte Westbank nach Jordanien geflohen waren.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.