Netanjahu in Berlin

Dienstag, 19. Januar 2010 |  ih Redaktion
Die erste gemeinsame Kabinettsitzung der deutschen und israelischen Regierung in Berlin wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Benjamin Netanjahu als ein historischer Meilenstein gewertet. Dass 65 Jahre nach dem Holocaust das Kabinett eines wiedererstandenen Staates Israel in Berlin mit dem Kabinett der deutschen Regierung tagt, ist ein Wunder der Versöhnung. Kanzlerin Merkel forderte schärfere Sanktionen gegen den Iran. Netanjahu betonte seinen Friedenswillen mit den Palästinensern. Solche gemeinsamen Kabinettsitzungen sollen wiederholt werden. Die Herzlichkeit zwischen Frau Merkel und Netanjahu war unübersehbar.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.