Nein zu 3-monatigem Baustopp

Dienstag, 2. Februar 2010 |  ih Redaktion
Ein hoher Regierungsbeamter teilte mit, dass man nicht bereit sei, dem Vorschlag des PA-Präsidenten Mahmud Abbas nachzukommen, den Bau in den Siedlungen in der sogenannten Westbank und in Ostjerusalem einzufrieren und dann wieder direkte Verhandlungen aufzunehmen. „Wir sind nicht bereit die palästinensische Position als eine Bedingung für Verhandlungen mit der PA anzunehmen“, so der Beamte. In einem Interview für die Webseite der englischen Zeitung The Guardian sagte Abbas, dass dies keine Vorbedingung sei, sondern im Rahmen der Road Map erforderlich sei. Wenn Israel nicht dazu bereit sei, beweise dies, dass man nicht an einer politische Lösung interessiert sei. Der Sprecher Netanjahus, Mark Regev, konterte und meinte, dass die PA ihren Verpflichtungen in der Road Map nicht nachkomme und deshalb kein Recht habe, zu predigen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.