Hisbollah nutzt Dörfer als Waffenlager

Freitag, 9. Juli 2010 |  ih Redaktion
Hisbollah Terroristen haben im Auftrag des Iran an 160 Orten im Süd-Libanon Waffenlager angelegt. Diese Munitionsdepots und Kriegsstellungen liegen meist direkt neben Krankenhäusern und Schulen, so dass bei einem neuen Krieg, Israels Verteidigung in einer Zwickmühle ist, denn um die Hisbollah-Positionen auszuschalten, würde Israel unweigerlich auch Krankenhäuser und Schulen treffen, was Israel dann von der Welt als Massaker gegen Zivilisten ausgelegt wird. Es ist den UNO-Beobachtern nicht gelungen, diese Hisbollah Aufrüstung zu verhindern.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.