Arbeiterpartei droht, Koalition zu verlassen

Sonntag, 26. September 2010 |  ih Redaktion
Die Wiederaufnahme der Bauarbeiten in Judäa und Samaria und ein eventuell daraus folgender Austritt der Palästinenser aus den Verhandlungen, brachte die Arbeiterpartei dazu anzudrohen, in diesem Fall die Koalition zu verlassen. Stattdessen würde dann die Nationale Einheitspartei der Koalition beitreten. In der Arbeiterpartei hofft man, dass Parteichef Ehud Barak eine Lösung finden kann, sollten die Gespräche auflaufen. Sozialminister Isaac Herzog meinte, dass ein Ende der Verhandlungen einen dramatischen Einfluß auf die politische Realität in Israel haben würde.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.