Schiff jüdischer Friedensaktivisten auf dem Weg nach Gaza

Montag, 27. September 2010 |  nai news
Ein zehn Meter langes Katamaran-Boot mit dem Namen Irene stach gestern Nachmittag von Nordzypern in Richtung Gazastreifen auf See. An Bord sind neun jüdische Friedensaktivisten aus Großbritannien und Israel, unter anderem der ehemalige Kampfhubschrauberpilot der Luftwaffe, Jonathan Shapiro, der sich weigerte, Reservedienst in Judäa und Samaria zu leisten aus Furcht bei Angriffen auf Terroristen auch Zivilisten zu töten, sowie auch Julie Moskowitz, ein Holocaustüberlebender, und Rami Elhanan, dessen Tochter bei einem arabischen Terrorangriff ums Leben kam. Die Absicht ist die Seeblockade des Gazastreifens zu durchbrechen und humanitäre Güter dorthin zu bringen. Unter anderem hat dieses Boot auch die Unterstützung von Marion Kozak, der Mutter des neuen Vorsitzenden der britischen Labour-Partei, Edward Milibrand, sowie weiterer 1600 britischer Juden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.