Hisbollah droht Israel mit Angriff auf Eilat

Donnerstag, 21. Juli 2011 |  Tommy Mueller
Sollte Israel den Libanon attackieren, sei kein Quadratmeter israelischen Bodens mehr sicher. Dies gelte ausdrücklich auch für die Touristenhochburg des Südens, Eilat am Roten Meer. Das hat ein Vertreter der vom Iran unterstützten schiitischen Hisbollah gegenüber einer Tageszeitung in Beirut erklärt. Anlass der Drohung sind die wachsenden Spannungen zwischen Israel und dem Libanon, die beide Anspruch auf riesige Tiefsee-Erdgasfelder vor ihrer Küste erheben. Der Libanon hat angekündigt, er werde sich beim Weltsicherheitsrat beschweren, weil Israel die Seegrenze verändern wolle. Israel und der Libanon haben keine direkten diplomatischen Kontakte. Politische Beobachter sind der Auffassung, dass die radikalen Hisbollah-Islamisten mit ihrem Säbelrasseln von der internationalen Untersuchung des Mordes an dem früheren libanesischen Präsidenten Hariri ablenken wollen. Die Hisbollah als führende politische Kraft im Libanon müsse fürchten, dass sie als Drahtzieher des Anschlags entlarvt werde und somit international noch stärker ins Abseits gerate.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.