Mutmaßliche Terroristen am Toten Meer festgenommen

Montag, 25. Juli 2011 |  Tommy Mueller

Zwei Beduinen aus Jordanien sind in der Nacht zum Montag von den israelischen Sicherheitsbehörden festgenommen worden. Sie hätten versucht, mit einem Boot das Tote Meer zu überqueren und so nach Israel einzudringen, teilte das Militär mit. Bei ihnen habe man ein ganzes Waffenarsenal sichergestellt, darunter Kalaschnikow-Gewehre und größere Mengen an Munition. Was die mutmaßlichen Terroristen planten, ist bislang nicht bekannt. In Jordanien stellen die Beduinen – wie in Israel – eine Minderheit der Bevölkerung. In den vergangenen Monaten waren Beduinen mehrfach als Waffenschmuggler für die Hamas im Gazastreifen aufgefallen. Die meisten israelischen Beduinen verhalten sich dagegen loyal zum Staat und leisten Dienst in der Armee, oft als Spurensucher und Führer in Wüstenregionen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.