Polizei räumt Protest-Zeltstadt in Tel Aviv

Mittwoch, 27. Juli 2011 |  Tommy Mueller

Die Polizei hat am Mittwoch den Protestierern, die im Stadtpark von Tel Aviv eine Zeltstadt errichtet haben, Räumungsbescheide zugestellt. Die Räumung wurde vom Bürgermeister der Mittelmeer-Metropole angeordnet, da die Zelte ohne Genehmigung aufgestellt wurden. Die Zeltstadt in Tel Aviv war der Ausgangspunkt für eine landesweite Protestbewegung gegen überhöhte Wohnungspreise. Obwohl die Regierung am Dienstag verschiedene Maßnahmen angekündigt hatte, um günstigen Wohnraum zu schaffen, gingen die Proteste weiter. Demonstriert wurde in Jerusalem, Haifa, Tel Aviv, Ashdod und Bersheva. Dabei forderten die Demonstranten erneut den Rücktritt von Regierungschef Netanjahu. In Haifa waren rund 700 Demonstranten unterwegs. Als sie eine Kreuzung blockierten, griff die Polizei ein und nahm sieben Personen fest. Ein Sprecher der „Zeltstadt-Bewegung“ warf der Regierung vor, nur „Überschriften“ zu produzieren, aber jungen Familien tatsächlich nicht zu helfen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.