Kurznachrichten

Dienstag, 1. November 2011 |  Nettanell

+++ Bei der parlamentarischen Eröffnungsversammlung der Wintersaison der Knesset sagte Ministerpräsident Netanjahu, dass für ihn Sicherheit nicht nur bedeute, Israel gegen Angriffe zu verteidigen, sondern auch die Fähigkeit, anzugreifen, wenn dadurch ein Krieg gegen Israel verhindert werden kann. +++ Die neue tunesische Regierung hat einen internationalen Haftbefehl gegen die Witwe von PLO-Chef Arafat, Suha Arafat, erlassen, denn sie soll zusammen mit der Familie des tunesischen Ex-Diktators Ben Ali Milliarden Dollar veruntreut haben, UNO-Gelder, die u.a. auch dem palästinensischen Volk zukommen sollten. +++ Israels Parkanlagen werden nach der Sommersaison gereinigt. Im letzten Jahr nahmen daran auf freiwilliger Basis 240.000 meist jugendliche Israelis teil und sammelten 2.400 Tonnen Abfall ein, meist Papier und Plastik. +++ Mit einer Mehrheit von 14 Ministern hat die Regierung am Sonntag der Errichtung eines Siedlungsstreifens mit insgesamt zehn neuen Gemeinden zugestimmt, der zwischen Arad und Beerscheva entstehen soll. Das Ziel ist, die Besiedelung des Negev durch die Vergrößerung des Wohnraumangebotes voranzutreiben. Zielgruppe sind zukünftige Bewohner, die an einem dörflichen Leben im Negev interessiert sind, Familien von Soldaten, die in der Region stationiert sind und Beduinen, die bereits heute in der Region leben. +++

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.