102 Ziegen als Zeichen des Guten Willens

Montag, 7. November 2011 |  Nettanell

Die israelische Botschaft in Senegal verteilte als Zeichen des Guten Willens an arme Muslime dort 102 Schafe anläßlich des muslimischen Opferfestes, das dieser Tage gefeiert wird. Die Übergabe-Zeremonie fand in einer Schule in der Hauptstadt Dakar im Beisein des Generaldirektors der Sozialdienste des Landes, sowie dem Vizebürgermeister der Stadt und einiger geistlicher Personen statt. Die örtlichen Medien waren auch dabei, um das Geschehen festzuhalten. Der israelische Botschafter in Dakar, Eli Ben-Tura, sagte, dass die Zahl der 99 Ziegen symbolisch für die 99 Namen Allahs stehen würden und die zusätzlichen drei für die drei jüdischen Erzväter, Abraham, Isaak und Jakob – denn Abraham ist ja auch der Vater von Ismael. Der Imam betete für Israel und das jüdische Volk und die anderen Sprecher lobten diese humanitäre Geste.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.