Kurznachrichten

Donnerstag, 17. November 2011 |  Tommy Mueller

+++ Eine 41-jährige Frau hat in Afula (Nordisrael) ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Das Kind stammt aus einer Eizelle, die vor 18 Jahren eingefroren worden war. Damals hatte sie die Behandlungen für eine künstliche Befruchtung aufgegeben. Sie war auf natürlichem Weg schwanger geworden und hatte zwei Töchter bekommen, die heute 16 und 12 Jahre alt sind. „Ich hatte noch ein tiefgefrorenes Reagenzglas und wollte einen letzten Versuch unternehmen“, wird die Frau in der israelischen Presse zitiert, „und dann, im Alter von 40 Jahren, ist mir das Wunder passiert.“ Streng genommen sei Baby Schirel ihre älteste Tochter: „Ich halte ein 18 Jahre altes Baby im Arm.“ +++ Der stellvertretende Außenminister Danny Ayalon hat die Konferenz „Watec Israel 2011“ eröffnet, die internationale Konferenz für Wassertechnologie, erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Mehr als 30 Regierungschefs und Minister sowie 150 Delegationen aus der Wirtschaft sind nach Israel gekommen, um an der Konferenz teilzunehmen. Ayalon sagte in seiner Eröffnungsrede: „Israel ist weltweit eine der führenden Nationen in der Wassertechnologie und wir sind bereit, unsere Erfahrung und unser Know-how mit anderen Ländern zu teilen, so dass wir gemeinsam für die steigenden Bedürfnisse der stetig wachsenden Weltbevölkerung sorgen können.“ +++ Groß war die Freude im Safari-Zoo von Ramat Gan, als Giraffen-Dame Dikla nach langen und komplikationsreichen Geburtswehen ein gesundes Baby zur Welt brachte. Die Geburt bereitete dem Tierarzt und seinen Mitarbeitern große Schwierigkeiten, da sich die Beine des Kalbs um seinen Hals gewickelt hatten. Nach einer langen Prozedur gelang es dem Team letztendlich, das Kalb sicher auf die Welt zu bringen. Die Mitarbeiter des Safari-Zoos wenden sich nun an die Öffentlichkeit, um einen passenden Namen zu finden, der in Übereinstimmung mit den Gepflogenheiten des Zoos mit „D“ beginnen soll. +++

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.