Vier Raketen aus dem Libanon explodieren im Norden Israels

Dienstag, 29. November 2011 |  Kerstin Braun

In der Nacht vom Montag zum Dienstag sind vier libanesische Katjuscha-Raketen im westlichen Galiläa eingeschlagen. Drei von ihnen sind in einer Stadt, eine im Wald explodiert. Niemand wurde verletzt. Die Hisbollah streitet jegliche Beteiligung ab. Das Kommando der israelischen Armee im Norden ist in höchster Alarmbereitschaft. Das Militär gab bekannt, dass Israel die libanesische Regierung für den Vorfall verantwortlich sieht. Zeugen sagten, dass sie kurz nach Mitternacht mehrere laute Explosionen vernommen haben. Bewohner Eyal Shmueli berichtete Ynet, dass er 20 Meter von seinem Haus entfernt eine riesige Wolke, ähnlich einem Atompilz, gesehen habe. Die Interimstruppe der Vereinten Nationen in Libanon untersucht den Fall derzeit. Die israelische Armee hat in einem Gegenangriff die Quelle der Raketen beschossen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.