Der Frühling ist da!!

Donnerstag, 22. März 2012 |  Aviel Schneider

In Israels Süden, besonders um den palästinensischen Gazastreifen herum, blüht das Land am schönsten. Die weiten Flächen am Rande der Negevwüste, die rund ums Jahr nur trocken und braun sind, zeigen sich für wenige Wochen vor dem jüdischen Pessachfest in bunten Farben. Felder mit Millionen von roten Mohnblumen, dazwischen Lilien und drumherum grüne Weizenfelder, die nach dem vielen Regen saftig in die Höhe sprießen. Israelische Wanderer lieben es, den Süden zwischen Beerscheva und dem Gazastreifen in diesen Wochen zu besuchen, auch wenn ein Wanderausflug von der täglichen Bedrohung durch Raketen aus dem Gazastreifen überschattet wird. Die wunderschöne Blütezeit vergeht schnell und danach färbt die brennende Hitze die Wüste wieder gelb. In Jerusalem und den judäischen Bergen können im Frühling wilde Veilchen zwischen den Bäumen und Felsen bewundert werden. Auch die rosa-blühenden Mandelbäume sind eine Augenweide und verabschieden den Winter nun entgültig. Das Pessachfest, bei dem die jüdische Befreiung aus der Sklaverei gefeiert wird, kann also kommen!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.