Israel liefert Benzin nach Gaza

Mittwoch, 4. April 2012 |  Michael Selutin

Nach wochenlanger Weigerung des Hamas-Regimes in Gaza, Treibstoff aus Israel zu importieren, hat es sich nun doch dazu durchgerungen. Allerdings erfolgt der Kontakt mit Israel über die PLO im Westjordanland, die das Geld von der Hamas bekommt und es dann an Israel weiterleitet. Die Stromversorgung in Gaza läuft schon seit Februar sehr unregelmäßig, mit Stromausfällen von bis zu 18 Stunden pro Tag. Die Versorgung aus Ägypten funktioniert auch nicht, da auch dort eine Krise im Kraftstoffsektor herrscht, so dass sogar das Rote Kreuz schon einschreiten musste und Treibstoff nach Gaza lieferte. Dort gibt es vor den Tankstellen regelmäßig lange Warteschlangen.
Die Weigerung der Hamas, Benzin aus Israel zu kaufen, hat ideologische Gründe, da man sich in diesem wichtigen Bereich nicht von Israel abhängig machen wollte. Israel hingegen war zu einem Export nach Gaza immer bereit. Heute beginnt der Transfer von 500 000 Litern Treibstoff zum Kraftwerk Gaza über den Keren-Haschalom Grenzübergang.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.