Kurznachrichten

Montag, 9. April 2012 |  IH

+++ Die jüdischen Siedler, die vor einigen Tagen aus dem „Machpelah“ Haus in Hebron evakuiert wurden, haben jetzt Zelte vor diesem aufgeschlagen. Sie planen, dort zu bleiben bis ihr Kaufvertrag des Hauses anerkannt wird und sie in ihre Häuser zurückkehren können. +++ Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat am Sonntagabend verkündet, dass die Elminierung von iranischen Wissenschaftler das Land nicht am Nuklearprogramm stoppen könne. Weiterhin sagte er, dass die meisten Länder, die die Islamische Republik kritisieren, selbst Atomwaffen besitzen, insbesondere das „heuchlerische zionistische Regime“. +++ Esther, die Frau des in den USA inhaftierten Israelis, Jonathan Pollard, sprach am Sonntag mit Präsident Schimon Peres in Jerusalem. Unter Tränen bat sie inständig um die Freilassung ihre Mannes. +++ Beim derzeitigen Pessachfest knabbern Israelis im ganzen Land Matzen, ungesäuertes Brot (siehe Bild). Es ist ein dünner Brotfladen, der aus Wasser und einer der fünf Getreidearten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer oder Dinkel, ohne Backtriebmittel hergestellt wird. +++

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.