Israel liefert dem Südsudan militärische Unterstützung

Dienstag, 10. April 2012 |  Michael Selutin

Einem Bericht der südsudanesischen Zeitung Al-Intiba zufolge landen täglich israelische Militärflugzeuge im Südsudan. Auch werde die sudanesische Volksbefreiungsarmee von Israel trainiert und ausgerüstet, so die Zeitung. Es wird weiterhin vermutet, dass die israelische Ausrüstung dabei geholfen habe, einen (nord-) sudanesischen Kampfjet abzuschießen, der Ölfelder im Süden des Landes bombardierte. Israel hat in letzter Zeit seine Bemühungen für Allianzen mit christlichen Ländern in Afrika intensiviert, da diese verlässliche Partner im Kampf gegen Al-Qaida und Islamismus seien. Israel war auch eines der ersten Länder, das den Südsudan anerkannt hat, als das Land im Juli 2011 seine Unabhängigkeit vom Norden erklärte. Nach Jahrzehnten Bürgerkrieg im Sudan, hat sich der christliche Süden vom moslemischen Norden abgespalten und kontrolliert dadurch die großen Ölfelder des Landes. Für Israel ist dies jedoch nebensächlich, denn mit Hilfe des neuen Landes in Afrika kann der Terrorismus nun näher an seinen Wurzeln bekämpft werden. Weiterhin hofft man darauf, dass der Südsudan Israel in der UNO unterstützt und eines der wenigen Länder wird, das gegen die dauernden Resolutionen gegen Israel stimmt.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.