Kurznachrichten

Dienstag, 17. April 2012 |  Michael Selutin

+++ Israels Premierminister Benjamin Netanjahu traf sich mit dem Chef der Firma Nobel Energie, um über den Ausbau der Gasfelder im Mittelmeer zu sprechen. Netanjahu sprach sich für einen schnellen Ausbau der Energieversorgung Israels aus. Das würde die Wirtschaft und die privaten Haushalte entlasten und für mehr Stabilität in der gesamten Region führen. Nobel Energie versprach, das riesige „Tamar“ Gasfeld bis April 2013 ans israelische Energienetz anzubinden, einige kleinere Felder im Mittelmeer könnten sogar noch früher angeschlossen werden. +++ Touristenzahlen in Israel auf Rekordhoch. Vom Januar bis März 2012 kamen 752 000 Besucher nach Israel, 2% mehr als im Vorjahr. „Letztes Jahr gab es wegen der Aufstände in Ägypten einen kleinen Einsturz in den Besucherzahlen, aber das scheint dieses Jahr keine Rolle mehr zu spielen, denn auch die Anzahl der Touristen, die über die Grenze von Ägypten einreisen, ist wieder auf normalem Stand,“ erklärte ein Vertreter des israelischen Tourismusministeriums. +++ Sieben Feuerbomben wurden auf jüdische Häuser in MaalehHaZeitim geworfen. Ein Terrorist kam mit zehn Feuerbomben auf ein Wohnhaus zu und schaffte es, sieben davon auf Wohnungen im Erdgeschoss zu werfen, bevor Sicherheitsleute ihn entdeckten und Schüsse in die Luft abgaben. Daraufhin floh der Mann, bevor er identifiziert werden konnte. Die Polizei kam erst später am Tatort an und hat jetzt eine Untersuchung eingeleitet, die der Frage nachgeht, ob es gerechtfertigt war, dass die Sicherheitsleute in die Luft geschossen haben. Der Terrorist hingegen, der versucht hat, Juden im Schlaf zu verbrennen, befindet sich noch auf freiem Fuß. +++

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.