Kurznews

Dienstag, 24. April 2012 |  Ludwig Schneider

+++Die Hamas-Führung hat beschlossen alle Palästinenser, die der Kollaboration mit Israel beschuldigt werden, öffentlich hinzurichten. Das wurde in der Vergangenheit schon des Öfteren praktiziert. So wurden z.B. vor einer Woche drei mutmaßliche Kollaborateure hingerichtet. Das soll nun generell geschehen. 10 Todeskandidaten warten bereits auf ihre öffentliche Hinrichtung – und alles ohne fairen Gerichtsprozess.+++ Heute Abend beginnt in Israel der Jom Ha-Sikkaron Gefallenengedenktag. Morgen, wenn die Sirenen heulen, wird ganz Israel für 2 Minuten stillstehen und der insgesamt 22.993 gefallenen Soldaten und sonstigen Sicherheitskräfte gedenken, die für Israels Entstehen und Existenz gestorben sind.+++ Morgen Abend beginnt mit dem Jom Ha-Atzmaut (Unabhängigkeitstag) Israels 64. Staatsjubiläum. Schon jetzt ist Israel blau-weiß geflaggt. Auch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ließ seinen Wagen anhalten und kaufte von einem Straßenhändler für 5 NIS ein Israelfähnchen, das man sich ans Auto steckt. Er sagte dem Verkäufer „Du tust eine wichtige Arbeit, denn Du tauchst Israel in blau-weiß!“ +++ Der „Munitionshügel“ in Jerusalem, der bis 1967 ein jordanischer Militärstützpunkt war, wurde von den Israelis damals als erstes erobert, um von da aus Jerusalem einzunehmen. Nach dem Sechstagekrieg wurde der Hügel zu einer Ehrenstätte, an der heutzutage auch neue Soldaten eingezogen werden. Gestern wurde die Gedenkstätte mit einem großen Graffito entehrt, auf dem stand u.a. „Günter Grass hat Recht!“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.