Netanjahus Vater stirbt im Alter von 102

Montag, 30. April 2012 |  Michael Selutin

Benzion Netanjahu, der Vater des israelischen Premierministers, ist heute morgen im Alter von 102 Jahren gestorben.
Benzion Netanjahu wurde 1910 in Warschau geboren. Später war er Historiker und Professor an der angesehenen Cornell Universität in den USA. Mit seiner Frau Zila, die er 1944 heiratete, hatte Benzion drei Kinder: Jonathan, Kommandant der Eliteeinheit Sayeret Matkal, der während der Befreiung jüdischer Geiseln in der Operation „Entebbe“ starb. Iddo, ein Arzt und Schriftsteller, und Benjamin, Israels Premierminister.
Benzion Netanjahu war auch selbst politisch aktiv. Er war Sekretär von Zeev Jabotinski (führender Zionist und Gründer der jüdischen Legion) und half ihm, unter anderem als Redakteur der Zeitung Zionnews, die zionistische Bewegung in den USA auszuweiten.
Als Historiker spezialisierte sich Benzion Netanjahu auf das goldene Zeitalter Spaniens im 15. Jahrhundert und sein schreckliches Ende unter der Inquisition. Mit seinem Buch, The origins of the Inquisition in fifteenth Century Spain (Die Wurzeln der Inquisition im Spanien des 15. Jahrhunderts), schrieb er ein historisches Meisterwerk über diese Zeit.
Am 100. Geburtstag seines Vaters sagte Benjamin Netanjahu: „Es war mein Vater, der mich gelehrt hat, dass Menschen, die die Vergangenheit nicht kennen, die Gegenwart nicht verstehen können. Und Menschen, die die Gegenwart nicht verstehen, können nicht erkennen, was ihnen bevorsteht.“
Heute Nachmittag wird Benzion Netanjahu in Jerusalem begraben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.