Chile lehrt Israel den Umgang mit Erdbeben

Donnerstag, 16. August 2012 |  Nettanell Doron

Am kommenden Montag wird eine Delegation des interministeriellen Komittees zur Vorbereitung für Erdbeben unter der Leitung des Vorsitzenden Dr. Avi Shapiro nach Chile fliegen. Dort sollen Erfahrungen in der Vorbereitung und den Maßnahmen bei Erdbeben ausgetauscht werden. Diese Kooperation wurde durch die gemeinsamen Bemühungen des Außenministeriums, des Erdbebenkomittees und der Nationalen Notstandsbehörde Chiles möglich.

Die israelische Delegation besteht aus Repräsentanten des Finanz-, Bildungs- und Bauministeriums sowie dem Ministerium für öffentliche Sicherheit und dem Heimatfrontkommando der Armee. Darüber hinaus sind das Büro des Ministerpräsidenten, die Nationale Notstandsbehörde, der Rettungsdienst Magen David Adom, die Feuerwehr und Beamte des Geologischen Institutes an der Kooperation beteiligt. Während des Besuches wird die israelische Delegation mit den chilenischen Amtskollegen sowie mit lokalen Experten für erdbebensicheres Bauen zusammentreffen und die Funktion des chilenischen Frühwarnsystems sowie Verhaltensregeln für die Zivilbevölkerung studieren. Desweiteren sollen die Orte besucht werden, die durch das schwere Erdbeben im Jahr 2010, mit einer Stärke von 8,8 auf der Richter-Skala, beschädigt wurden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.