Kurznachrichten

Mittwoch, 2. Januar 2013 |  nai news

Tausende ultraorthodoxe Juden trauern um ihren Rabbi, Avrohom Ya'akov Friedman von den Sadigura Chassidim. Der Rabbi wurde in Bnei Brak beigesetzt.

Das israelische Militärgericht hat Anklage gegen den Drahtzieher des Bombenanschlags auf einen Bus in Tel Aviv im November während der Gaza-Militäroperation erhoben. Ahmed Moussa aus Beit Lakiya wird verdächtigt, die Terroristenzelle hinter dem Anschlag geleitet zu haben. Der Mann, der die Bombe in den Bus gelegt hatte, ist bereits im Dezember verurteilt worden.

Eine Umfrage hat ergeben, dass 83 % der Israelis der Meinung sind, mit einem Rückzug Israels auf die Grenzen von 1967 sei der israelisch-palästinensische Konflikt nicht gelöst. 71 % sind zudem gegen einen Verzicht Israels auf Ostjerusalem.

Die israelische Regierung hat die Preise für verschiedene Dienstleistungen zu Beginn des Jahres kräftig erhöht. So stieg der Wasserpreis um 3,5 %, die Gemeindesteuer um 2,3 %, der Strompreis um 4,4 %.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.