Älteste Tora-Rolle „wiederentdeckt“ - Biblische Texte exakt überliefert

Donnerstag, 6. Juni 2013 |  Zwi Sadan

Die älteste vollständig erhaltene Tora-Rolle haben Wissenschaftler jetzt wiederentdeckt. Das hat die Universität Bologna in Italien mitgeteilt. Die Schriftrolle ist ein Teil einer kleinen Sammlung hebräischer Manuskripte aus der Bücherei der italienischen Universität. Es sei eine Wiederentdeckung, so Professor Mauro Perani, weil die Existenz dieser Tora-Rolle bereits bekannt war. Bislang waren Experten allerdings davon ausgegangen, dass das antike Dokument aus dem 17. Jahrhundert stamme. Jetzt hat der Professor herausgefunden, dass die Tora-Rolle vermutlich von 1150 bis 1225 geschrieben wurde und dementsprechend viel älter ist als gedacht.

Das genaue Entstehungsdatum der Tora-Rolle wurde durch eine sogenannte Radiokarbonmethode in italienischen und amerikanischen Laboren ermittelt. Zusätzlich haben Wissenschaftler die Schreibweise in dem antiken Dokument untersucht. Das Ergebnis: Das Schriftstück kann Mitte des 12. Jahrhunderts bis Anfang des 13. Jahrhunderts eingeordnet werden.

Nicht nur für Bibel-Begeisterte ist die Wiederentdeckung der ältesten existierenden Tora-Rolle eine Besonderheit. Sie gibt auch Aufschluss über das sorgfältige Vervielfältigen von noch erhalten Original-Manuskripten. Die Bologna-Schriftrolle ist demnach ein weiterer Beweis für die Genauigkeit der heutigen biblischen Texte.

Jahrhundert alte Schriftrollen sind so selten, da die jüdische Tradition vorschreibt, dass beschädigte und abgenutzte Dokumente vergraben oder weggeschlossen werden müssen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.