Raketen auf Ashkelon

Montag, 24. Juni 2013 |  nai news

Am späten Sonntagabend sind sechs Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgeschossen worden. Sie schlugen in der Region um Ashkelon und Bnei Shimon ein. Zwei konnten vom Iron Dome (Eiserne Kuppel) Raketenabwehrsystem abgefangen werden, die anderen vier trafen unbewohntes Gelände.

Israelische Kampfflugzeuge flogen in der Nacht zum Montag Vergeltungsanschläge. Dabei wurden vier terroristische Ziele im Süden und im zentralen Gazastreifen ins Visier genommen, darunter Raketenabschussrampen und ein Waffendepot des Islamischen Dschihad.

Verteidigungsminister Moshe Yaalon ordnete die Schließung der Grenzübergänge zwischen Israel und dem Gazastreifen an. Die israelische Armee vermutet die Terrorgruppe Islamischer Dschihad hinter dem Raketenangriff. Man nimmt an, dass es sich um eine Art Trotzhandlung gegen die Machthaber im Gazastreifen handelt. Es könnten aber auch Salafisten gewesen sein, die die Angriffe auf Israel durchgeführt haben, so die Armee.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.