Das Wichtigste vom Tage in Kürze

Dienstag, 25. Juni 2013 |  nai news

Deutschlands Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Vizekanzler Philipp Rösler, ist am Montag zu seinem ersten Besuch in Israel eingetroffen. Er führte bereits Gespräche mit Israels Präsidenten Schimon Peres (s. Bild), sowie mit Israels Finanzminister Yair Lapid und Wirtschaftsminister Naftali Bennett.

In Gaza haben die palästinensischen Behörden erneut zwei Palästinenser öffentlich durch Erhängen hingerichtet, man warf ihnen Kollaboration mit Israel vor. Das palästinensische Fatah-Leitungskomitee erklärte derweil, dass zu ihrem zukünftigen Palästinenserstaat nicht nur Jerusalem als Hauptstadt und das so genannte Westjordanland Judäa & Samaria gehört, sondern auch Haifa, Jaffa und Akko.

Im letzten Jahr hat jeder Israeli pro Person im Durchschnitt 29 Plastikflaschen entsorgt und damit 1,26 Kilo Plastik recycled. Das ist ein Anstieg um 7 % im Vergleich zum Vorjahr.

Der neugewählte iranische Präsident Rohani soll Recherchen des Washington Free Beacon zufolge am Bombenanschlag auf ein jüdisches Kulturzentrum in Buenos Aires im Jahr 1994 beteiligt gewesen sein. Hinweise darauf liefert eine Anklageschrift der argentinischen Behörden, die in dem Fall ermittelten. Dieser Anklage von 2006 gemäß war Rohani Mitglied eines speziellen iranischen Regierungskomitees gewesen, das den Anschlag geplant hat. Der ehemalige iranische Geheimagent Abolghasem Mesbahi hat dies laut Anklage bestätigt.

Am Dienstag ist ein israelischer Bus, der südlich von Nablus im sogenannen Westjordanland unterwegs war, beschossen worden. Sicherheitskräfte konnten eines der Projektile am Bus sicherstellen. Die israelische Armee durchkämmt das Gelände auf der Suche nach den Terroristen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.