Kurznachrichten

Mittwoch, 10. Juli 2013 |  nai news

In Jerusalems ultraorthodoxem Stadteil Mea Schearim ist ein orthodoxer Soldat, der dort Verwandte besuchen wollte, von ultra-religiösen Juden attackiert worden. Der Haredi-Soldat wurde von Polizeieinheiten gerettet. Vier Angreifer konnten verhaftet werden. Premierminister Netanjahu, Rabbiner und viele andere verurteilen den Angriff.

Die israelische Armee hat am Dienstagabend Reste einer Rakete sichergestellt, die vergangenen Donnerstag vermutlich vom Sinai aus auf die israelische Hafenstadt Eilat abgeschossen worden war. Die Rakete wurde von Zivilisten ca. 15 km nördlich der Stadt gefunden.

Ungefähr eine Million palästinensische Moslems werden israelischen Medienangaben zufolge in den nächsten vier Wochen während des islamischen Fastenmonats Ramadan in Israel erwartet. Palästinensern über 60 wurde uneingeschränkt Zutritt zum Jerusalemer Tempelberg garantiert.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.