Kurznachrichten

Montag, 14. April 2014 |  nai news

Christen haben in Israel am Sonntag den traditionellen Palmsonntag gefeiert. In Jerusalem schlossen sich Tausende der feierlichen Prozession an.

Nach Jahren eines erbitterten Rechtsstreits zwischen Juden und Palästinensern über ein Haus in Hebron hat Verteidigungsminister Moshe Yaalon den jüdischen Familien erlaubt, wieder in ihr rechtmäßig erworbenes Haus zu ziehen. Zuvor hatte das Jerusalemer Bezirksgericht entschieden, dass das „Schalom Haus“ legal den Juden zustehe, die es von einem Palästinenser gekauft hatten. Bereits im März hatte das höchste Gericht den Kauf anerkannt. Einsprüche der Gegenseite sind nun abgewiesen worden. Zudem ist das Verbot aufgehoben worden, das den Juden ein Betreten des Hauses zwischenzeitlich untersagt hatte.

Die Flughafenbehörde meldet, dass es zu Pessach einen Anstieg von 25 Prozent an Reisenden verglichen mit der Zahl der Reisenden zum letzten Pessach-Fest gebe. Mehr als 1,2 Millionen Menschen nutzen dieses Jahr während Pessach den Flughafen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.