Dreitägige Waffenruhe im Gazastreifen vereinbart

Freitag, 1. August 2014 |  NAI-Redaktion

Im Gazastreifen sollen die Waffen drei Tage lang schweigen. Diesem Vorschlag der USA haben sowohl Israel als auch die Hamas zugestimmt. Der Waffenstillstand trat um 8 Uhr Ortszeit in Kraft. Die israelische Armee wird aber auch während der Waffenruhe die Zerstörung von Terror-Tunneln fortsetzen und sich gegen Raketenangriffe wehren. Die letzten Waffenruhen waren alle von der Hamas gebrochen worden. Die rief für heute im sogenannten Westjordanland zu einem „Tag der Wut“ auf.

Die Polizei befürchtet, dass es deshalb nach den Freitagsgebeten zu Unruhen in Judäa und Samaria kommt.

Während der Waffenruhe werden in Kairo Gespräche über ein dauerhaftes Ende des Gazakrieges geführt.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.