Schwere Überflutungen in Aschkelon: Klinik unter Wasser

Dienstag, 10. November 2015 |  IH-Redaktion

Der Süden Israels ist am Montag von starken Regenfällen heimgesucht worden. In der Großstadt Aschkelon erreichten die Niederschläge besonders hohe Werte: Die Notaufnahme des Barzilai Medical Centers wurde überflutet. Auf dem Parkplatz des Krankenhauses waren lediglich noch die Dächer der geparkten Autos sichtbar, so hoch stand das Wasser. Im Stadtgebiet gab es hohe Schäden durch die Flut.

Selbst langjährige Mitarbeiter im Barzilai-Krankenhaus gaben an, dass sie noch nie Überschwemmungen in diesem Maße erlebt hatten, bei denen das Wasser sogar durch die Türen und Fenster in die Stationen des Krankenhauses floss. Neben der Notaufnahme waren auch Teile der Intensivstation, ein Operationssaal, die Cafeteria sowie die Gynäkologie und die Kinderklinik von den Überschwemmungen betroffen.

Die Niederschlagsrate in Aschkelon erreichte zwischen 7 und 12 Uhr einen Höchstwert von 118 Millimetern – diese Wassermassen überwältigten schließlich das Abwassersystem der Stadt und überschwemmten die Straßen. Für einige Zeit kam deshalb sogar der Verkehr auf der Hauptverkehrsstraße zum Stillstand. Der vergangene Oktober war einer der niederschlagsreichsten in der Geschichte Israels, und offenbar setzen sich die Regenfälle im November unvermindert fort.

Aschkelon liegt im Südbezirk Israels, nördlich von Gaza-Stadt, direkt am Mittelmeer. Die Stadt hat rund 130.000 Einwohner.

Bild: Feuerwehrleute sind in Aschkelon mit einem Boot unterwegs. Zahlreiche Autos versanken in den Fluten. Foto: Edi Israel (Flash 90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.