Palästinenser ad absurdum

Dienstag, 17. November 2015 |  NAI Redaktion

Die palästinensische Autonomiebehörde und die Fatah haben auf ihren offiziellen Webseiten die Terroranschläge der „radikalen Dschihadisten“ in Paris verurteilt und sie mit dem „israelischen Terror“ gleichgestellt. Aber nicht nur das, in englischer Sprache wird Terror verurteilt und auf Arabisch zum Terror gegen Israelis aufgerufen. So heißt es auf Englisch: „Terror ist Terror und wir verurteilen jeden Terror. Ob Häuserzerstörungen in Nablus, wenn Israelis unsere Kinder ermorden oder ein russisches Flugzeug in Ägypten abgeschossen wird. Die Anschläge in Paris sind kriminelle Taten und von feigen Terroristen durchgeführt“. (siehe Bild)

Im Gegensatz dazu wurde in einem antisemitischen Artikel auf der offiziellen Webseite der Autonomiebehörde zu Mordanschlägen auf Juden aufgerufen: „Hier ist Jerusalem, ja Verrückte! Seid vorsichtig!“ (siehe Bild unten) In einem anderen Artikel wird zur Fortsetzung der Messer-Intifada aufgerufen. Im Laufe des israelisch-palästinensischen Konfliktes hat die Palästinenserführung, angefangen beim ehemaligen PLO-Chef Jassir Arafat, ständig mit gespaltener Zungen geredet, einmal auf Englisch, um den Westen zufriedenzustellen und dann auf Arabisch, um dem palästinensischen Volk zu genügen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.