Bruder von PA-Präsident Abbas im israelischen Krankenhaus

Donnerstag, 14. April 2016 |  Nai-Redaktion

Obwohl nach wie vor Spannungen zwischen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde herrschen, wird derzeit Abu Louai (76), der jüngere Bruder von PA-Präsident Mahmud Abbas, im Assuta-Krankenhaus in Tel Aviv behandelt. Der Gesundheitszustand des unter einer Krebserkrankung leidenden Familienmitglieds von Abbas ist sehr ernst, die Behandlung wurde bisher geheim gehalten.

Abu Louai lebt mit seiner Frau in Qatar. Als er an Krebs erkrankte, wählte er aus den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten die Option in Israel aus. Nach jedem kurzen Behandlungsaufenthalt im Privatkrankenhaus Assuta kehrt er nach Qatar zurück. Diese Woche traf er erneut über Jordanien zur nächsten Behandlung in Israel ein.

In den letzten zwei Jahren sind zwei weitere Familienangehörige von Mahmud Abbas in Israel medizinisch betreut worden. Im Sommer 2014, während fieberhaft nach den drei entführten jüdischen Jungen gesucht wurde, war seine Frau Amina (Bild) zu einer Fuß-Operation im Krankenhaus, sie kehrte einige Tage später nach Ramallah zurück. Vor einem halben Jahr mit Beginn der Terrorwelle im Oktober 2015 wurde dem Bruder von Amina durch eine Herzoperation das Leben gerettet.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.