Israel erhält offizielle Vertretung bei NATO

Freitag, 6. Mai 2016 |  Nai-Redaktion

Nachdem die Türkei ihr Veto zurückgenommen hatte, kann Israel nun einen offiziellen Vertreter ins NATO-Hauptquartier nach Brüssel schicken. Das teilte ein Mitarbeiter der NATO mit. Bis jetzt hatte das Veto der Türkei und auch anderer Staaten diesen Schritt verhindert. Man hatte befürchtet, eine offizielle Vertretung Israels in der NATO hätte die Beziehungen zu muslimischen Staaten gefährden können.

Ein Sprecher des israelischen Aussenministeriums hatte erklärt, dass dieser Entscheidung langjährige diplomatische Verhandlungen vorausgegangen waren. Israel bedanke sich bei den Verbündeten in der Organisation, erklärte der Sprecher weiter.

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat diesen Schritt begrüsst. Dies sei ein wichtiger Schritt, die Sicherheit Israels voranzubringen, sagte er in einer Ansprache. Es sei ein Zeichen für den Wunsch vieler, mit Israel im Bereich der Sicherheit zusammen zu arbeiten. Es handelt sich hierbei um eine Partnerschaft mit der NATO und nicht um eine vollständige Mitgliedschaft. Die 28 Länder umfassende NATO unterhält Partnerschaften mit rund 40 Ländern.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.