Ein palästinensischer Staat würde ein Polizeistaat sein

Mittwoch, 18. Mai 2016 |  NAI Redaktion

Ein Student einer palästinensischen Universität hat weitere Beweise dafür geliefert, dass ein unabhängiger palästinensischer Staat ein totalitärer Polizeistaat sein würde und es eigentlich schon ist.

Zu Beginn dieser Woche hatte Emad Halyqa, ein Student der Beirzeit Universität in Ramallah, auf seiner Facebookseite in einem Post geschrieben, dass er es vorziehe, von Israelis festgenommen zu werden und nicht von der Palästinensischen Behörde.

"Das letzte Mal, als ich von palästinensischen Sicherheitskräften festgenommen wurde, sagte mir einer von ihnen: ' Ich warne dich, niemandem zu erzählen, dass wir dich geschlagen haben,'" schrieb Halaqa.

Berichte von weitverbreiteten Verletzungen der Menschenrechte in den von Palästinensern kontrollierten Gebieten sind schon seit Jahren in den sozialen Netzwerken zu finden. Aber nur ein kleiner Teil der Medien schenkt ihnen Aufmerksamkeit. Der Westen hängt zu sehr an der Zwei-Staaten-Lösung um einzugestehen, dass das palästinensische Regime alles andere als friedlich und demokratisch ist.

"Die von euch vor den Wahlen erwähnte Demokratie hat sich nach den Wahlen von ihrer hässlichsten Seite gezeigt," fuhr Halaqa in seinem Post fort und wendet sich an seine palästinensische Regierung: "Ich bin nicht euer Bediensteter und werde es auch nie sein. Schickt mir die Juden. Ich wünschte mir, sie könnten mich festnehmen und mich vor eurer Gewalt beschützen."

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.