Immer mehr israelische Moslems wollen Polizisten werden

Dienstag, 6. September 2016 |  NAI Redaktion

Lange Zeit haben die israelischen Moslem es gemieden, in der Israelischen Polizei zu dienen. Doch nach einer Aufklärungskampagne und Rekrutierungsaktion ist die Zahl der Moslems, die sich für den Dienst in der Polizei bewerben, in diesem Jahr um 290% angestiegen.

Die Israelische Polizei möchte in den kommenden 5 Jahren mehrere hundert israelische Moslems in den Polizeidienst aufnehmen. Viele haben auf diesen Plan mit großer Skepsis reagiert, auch nachdem im April dieses Jahres der moslemische Polizei-Offizier Jamal Hakrush den zweithöchsten Dienstgrad der israelischen Polizei erhielt und zum Vize-Inspekteur ernannt wurde (siehe Bericht). Ein großer Teil der moslemischen Gesellschaft sah in der Israelischen Polizei einen Feind.

Die Tageszeitung Jedioth Achronot berichtete gestern von einem Wandel in der Einstellung israelischer Moslems gegenüber der Israelischen Polizei. Neuen Statistiken der Polizei zufolge ist die Zahl der Moslems, die sich für den Dienst in der Polizei interessieren, enorm gestiegen. War die Zahl der moslemischen Israelis, die sich für den Polizeidienst interessierten, bis zum Jahr 2016 rückläufig, ist die Zahl in diesem Jahr drastisch gestiegen. Von durchschnittlich 18.000 Bewerbungen, die jährlich an die Polizei geschickt werden, waren es im Jahr 2013 nur 803 Bewerbungen, die von Moslems eingereicht wurden. Im Jahr 2015 sank die Zahl weiter, nur 543 Bewerbungen erreichten die Polizei. Doch nun gab es einen enormen Anstieg. Allein zwischen den Monaten Januar-August dieses Jahres haben sich bereits 1420 israelische Moslems bei der Israelischen Polizei beworben, viermal mehr als im vergangenen Jahr.

Die Polizei hat sich auf die Aufnahme der moslemischen Polizisten eingestellt. So wurde erst kürzlich entschieden, in den arabischen Städten und Kreisen neue Polizeistationen zu eröffnen. Der Minister für Innere Sicherheit Gilead Erdan und Polizeichef Roni Alsheich haben dafür eine neue Abteilung für die Förderung der Polizeidienste im arabischen Sektor ins Leben gerufen.

Die Israelische Polizei möchte allgemein pro Jahr 2000 bis 2500 neue Polizisten rekrutieren. Für den arabischen Sektor werden Stellenanzeigen auf Arabisch in den arabischen Medien veröffentlicht werden. "Im letzten Jahr haben wir die Arbeitsbedingungen bei der Polizei deutlich verbessert, die Gehälter der Polizisten im Außendienst wurden deutlich erhöht, so dass der Dienst in der Polizei attraktiver geworden ist," sagte der Minister für Innere Sicherheit Gilead Erdan.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.