Zwei Anschlagsversuche innerhalb einer Stunde

Freitag, 16. September 2016 |  NAI Redaktion

Terror am Freitagmorgen. Gleich zwei Anschlagsversuche hat es heute früh gegeben. In Jerusalem wurde ein Terrorist mit jordanischer Staatsangehörigkeit von israelischen Sicherheitskräften erschossen, nachdem er mit zwei Messern in der Hand auf eine Gruppe von Grenzschutzpolizisten rannte, die am Damaskus-Tor stationiert waren, "Allah Hu Akbar" rief und versuchte, einen der Polizisten niederzustechen.

Kurze Zeit später ereignete sich am Eingang zu Kiriat Arba ein weiterer Anschlagsversuch. Ein Terrorist versuchte, mit seinem Auto in eine Gruppe von Zivilisten zu fahren. Israelische Soldaten, die sich am ort des Vorfalls befanden, schossen auf des Auto, wobei der Terrorist und eine neben ihm sitzende Frau schwer verletzt wurden. Auch in diesem Fall hat es keine Verletzten unter den Israelis gegeben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.