Israel Heute Morgen

Freitag, 21. Oktober 2016 |  Dov Eilon

Guten Morgen liebe Leser!

Die Feiertage dieses Monats neigen sich langsam ihrem Ende entgegen. Das letzte lange Wochenende hat begonnen. Am Sonntagabend beginnt der letzte Tag des Sukkot-Festes, diesen Feiertag nennen wir "Simchat Torah" – Die Freude der Thora, an diesem Tag feiern wir die Torah. Die Thorarollen werden aus dem Schrank genommen und feierlich durch die Strassen getragen. Aber darüber werde ich Ihnen am Sonntag schreiben.

Hier bei uns in Modiin hat es in dieser Woche das schon traditionelle internationale Zirkus-Festival gegeben. Seit 5 Jahren gibt es dieses Festival in Modiin., dass auch viele Menschen von außerhalb der Stadt anzieht. Jeden Abend konnte man sich vollkommen gratis Aufführungen von verschiedenen Künstlern und Akrobaten aus der ganzen Welt ansehen. Ja, sie sehen, Modiin wird mit der Zeit immer bekannter und ist keine kleine Stadt mehr. Vielleicht sollten wir einmal einen gemeinsamen Spaziergang hier in Modiin unternehmen.

Vorbereitung zum Zirkus-Festival in Modiin:

Das Wetter ist immer noch perfekt. Viele werden das lange Wochenende wieder für Ausflüge nutzen. Am Mittwoch beginnt dann die Schule und es ist erst einmal vorbei mit den Feiertagen.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig ohne Veränderungen der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 24 Grad, Tel Aviv 27 Grad, Haifa 25 Grad, Tiberias am See Genezareth 31 Grad, am Toten Meer 31 Grad, Eilat am Roten Meer 31 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt derzeit bei -213.67 m unter dem Meeresspiegel, Tendenz sinkend.

In Eilat soll es heute bis 31 Grad warm werden. Für diese Stadt kann man das fast schon als kühl bezeichnen, im Sommer liegen die Temperaturen dort immer so um die 40 Grad herum. Alles ist relativ.

Gestern hat in Jerusalem die jährliche Parade zu Sukkot stattgefunden, wo mehrere tausend Menschen aus aller Welt mit viel Freude und Fahnen in der Hand durch die Strassen Jerusalems gingen.

Hier ein kleiner Eindruck von gestern aus dem Nachrichtenportal von Ynet:

Und jetzt noch einige Meldungen vom Sport:

Gestern fanden zwei Spiele israelischer Klubs im Rahmen der Europaliga statt. Im ersten Spiel unterlag der israelische Meister Beersheva zuhause dem Team von Sparta Prag unglücklich mit 0:1. Unglücklich, weil die Israelis während des gesamten Spiels den Tschechen überlegen waren. Aber eine Unachtsamkeit genügte, um ein Gegentor zu kassieren. Dennoch ist Beersheva weiterhin gut im Rennen. Sie haben momentan 4 Punkte und dank des historischen Sieges bei Inter Mailand ist hier noch alles drin. Das zweite Spiel fand in Holland zwischen AZ Alkmar und Maccabi Tel Aviv statt. Die Tel Aviver waren nach zwei Spielen noch ohne Punkte. Es musste also gepunktet werden, auch wenn das holländische Team auf dem Papier das bessere Team ist. Die Israelis gingen in der 24. Minute in Führung, mussten dann aber etwas 20 Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich hinnehmen. Doch dann kam die 81. Minute und damit die Erlösung. Eyal Golasa machte ein Traumtor und sicherte den Israelis den 2:1 Sieg.

Im Basketball musste sich Maccabi Tel Aviv im Heimspiel gegen Real Madrid leider geschlagen geben. Trotz eines guten Spiels unterlagen sie mit 82:89 und warten nach zwei Spielen in der Euroleague weiterhin auf den ersten Sieg.

So, das soll es erst einmal gewesen sein. Sie wissen, Freitags gibt es immer etwas zu erledigen und besonders vor diesem langen Wochenende.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Freitag und ein schönes Wochenende, machen Sie es gut.

Shabbat Shalom aus Modiin!

Dov

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.