Überschwemmung in Kiriat Schmona

Mittwoch, 26. April 2006 | 
Gestern gingen anhaltende Regengüsse über der nördlichsten Stadt Israels, Kiriat Schmona, nieder und führten zu Überschwemmung eines Wohnviertels mit bis zu 2 Meter Wasser. In den Wohnungen gelangte das Wasser bis zu einer Höhe von einem Meter. Feuerwehrleute wateten durch die Wasser, um Menschen und Haustiere zu evakuieren. Dies war seit der Gründung der Stadt im Jahr 1949 die schwerste Überschwemmung.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.