Familien aus dem Gazastreifen begutachten Optionen

Mittwoch, 17. November 2004 | 
Einige Familien aus jüdischen Siedlungen im Gusch-Katif-Siedlungsblock fuhren in den Norden Israels in die Gegend des Gilboa-Gebirges um Optionen für Wohnungen zu begutachten. Die Zahl der an einem Umzug interessierten Siedler ist sehr gering und wird deren Absicht bekannt, werden diese sofort gemieden und als Außenseiter angesehen. Die Juden Gusch-Katifs sind des festen Glaubens, dass Gott dem Volk Israel auch diesen Teil des Landes verheissen hat, und dass der Abzugsplan schlussendlich nicht stattfinden wird.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.