Aerosmith widmete Lied entführten israelischen Soldaten

Mittwoch, 20. September 2006 |  ih Redaktion
Die amerikanische Rockband Aerosmith widmete bei einem Konzert in New York ihr Lied „Dream On“ dem in den Libanon entführten israelischen Soldaten Ehud Goldwasser. Ehuds Frau Karnit, die sich derzeit in New York befindet, bat die Band darum, weil ihr Mann ein großer Fan der Band ist. Karnit nimmt dort mit der Familie ihres Mannes sowie dem Bruder des anderen entführten Soldaten, Eldad Regev, unter anderem an an Treffen mit UNO-Persönlichkeiten während der jährlichen UNO-Vollversammlung teil.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.